Kundenkonto

Um eine Test-ID zu registrieren, müssen Sie zuerst ein Benutzerkonto erstellen, und dieses über einen Link in der E-Mail aktivieren.

AProof® Gesundes Herz - Genanalyse auf Veranlagung für eine koronare Herzkrankheit (KHK) Zum neuen Produkt

Blutgruppe und schwerer Verlauf - das steckt dahinter

Eine Studie filtert 14 Blutproteine heraus, die im kausalen Zusammenhang mit dem Risiko eines schweren Covid-19-Verlaufs stehen.


Könnten die Erkenntnisse aus der Studie ein wichtiger Startpunkt für neue Behandlungsmethoden und Prävention sein?


Wissenschaftler haben im Rahmen einer umfangreichen Studie herausgefunden, dass sechs von insgesamt 3000 Proteinen verantwortlich für einen schweren Covid-19-Verlauf sein könnten. Eines dieser sechs Proteine spielt auch bei der Entscheidung der Blutgruppe des Menschen eine tragende Rolle. Die Forscher gehen deshalb davon aus, dass die Blutgruppe ein Faktor für schwere Verläufe einer Covid-19 Erkrankung sein könnte.


Weiterhin identifizierten die Wissenschaftler acht weitere Proteine, die vor einem schweren Verlauf schützen könnten.


Methodisch arbeitet die Studie mit der sogenannten Mendelschen Randomisierung, bei der kausale Beziehungen zwischen genetischen Risikofaktoren und gesundheitlichen Auswirkungen hergestellt werden können. Dabei werden große genetische Datensätze auf Beziehungen von genetischen Varianten, Exposition und Krankheitsfolgen hin untersucht und bewertet. 


Im Forschungsdesign wurde ein “schwerer Krankheitsverlauf” in zwei Gruppen definiert: Einerseits ging es um Fälle, die eine Hospitalisierung nach sich zogen und andererseits um Fälle, bei denen eine Beatmungsnotwendigkeit vorlag und/oder die Erkrankung zum Tod führte. 



Kausale Verbindung von sechs Proteinen zu schweren Krankheitsverläufen


Die Forscher fanden sechs Proteine mit einer kausalen Verbindung zu schweren Krankheitsverläufen sowie acht Proteine, die einen Schutz vor einem schweren Verlauf geben. Weiterhin zeigte die Analyse aber auch einen Unterschied zwischen Proteintypen auf, die mit einer Hospitalisierung in Verbindung gebracht werden und jenen, die im Zusammenhang mit Beatmung und Tod stehen. Daraus folgern die Autoren, dass innerhalb der einzelnen Krankheitsstadien unterschiedliche Mechanismen wirken. 


Ausblick


Der an der Studie beteiligte Forscher Dr. Christopher Hübel vom King's College London betont, dass die Studie keinen genauen Zusammenhang zwischen der Blutgruppe und der Schwere des Krankheitsverlauf herstelle. Folgestudien würden sich aber voraussichtlich insbesondere mit Covid-19-Patienten befassen, die Träger der Blutgruppe A sind. Außerdem sei es Hübel zufolge sinnvoll, weitere klinische Studien zu den acht Proteinen anzustellen, die Schutz vor einem schweren Verlauf bieten.


 Quelle: mdr Wissen vom 09.03.2022


Den vollständigen Artikel finden Sie unter https://www.mdr.de/wissen/corona-zusammenhang-zwischen-blutgruppe-und-schwerem-covid-verlauf-wird-klarer-100.html


Die Studie finden Sie unter https://journals.plos.org/plosgenetics/article?id=10.1371/journal.pgen.1010042.