Kundenkonto

Um eine Test-ID zu registrieren, müssen Sie zuerst ein Benutzerkonto erstellen, und dieses über einen Link in der E-Mail aktivieren.

Jetzt neu: AProof® Osteoporose - Genetisches Osteoporoserisiko - HIER BESTELLEN!

Hongkong öffnet Grenzen

Die Einreise nach Hongkong ist nun auch wieder für deutsche Staatsbürger möglich, allerdings nur mit einem negativen PCR-Test und unter strengen Quarantänevorschriften - auch für vollständig Geimpfte. Diese Vorschriften sind in vielerlei Hinsicht spektakulär.


21 Nächte in Qurantäne


Herkunftsländer von Einreisenden werden nach niedrigem, mittlerem und hohem Risiko eingestuft. Weltweit befinden sich die meisten Länder im Bereich „Hohes Risiko“. Deutschland wird aktuell im Bereich „Mittleres Risiko“ kategorisiert. Damit müssen deutsche Einreisende eine strikte Quarantäne über 21 Nächte einhalten, diese wird im Hotel abgehalten und streng überwacht. Vollständig Geimpfte können die Quarantäne auf 14 Tage verkürzen, wenn sie weitere 7 Tage in häuslicher Isolation verbringen.


Antikörpertest erleichtert Einreise


Einzig Einreisende, die durch einen Antikörpertest nachweisen können, dass sie genügend Antikörper gegen Corona im Blut haben, dürfen ihre Hotelquarantäne auf 7 Tage verkürzen. Eine Schwierigkeit für ausländische Reisende ist allerdings, dass Hongkong bislang nur Antikörpertests akzeptiert, die in in einem Labor in Hongkong durchgeführt worden sind.


Im Qurantänehotel werden Einreisende mit Antikörpernachweis dann mindestens zweimal getestet -  und zusätzlich an Tag 9, 12, 16 und 19.


Quelle: Frankfurtflyer.de

Zum vollständigen Artikel geht's hier.