Meldungen

Presse, Behörden, Empfehlungen

  • Die SIKO empfiehlt eine Antikörper-Bestimmung zur Kontrolle des Impferfolgs nurbei hochgradig immunkompromittierten Impflingen mindestens vier Wochen post vaccinationem nach Abschluss der Grundimmunisierung für die Personen, die keine Antikörper gegen das Spike-Protein von SARS-CoV-2 nachweisbarhaben, wird eine Booster-Impfung nicht früher als drei Monate (optimal nach einem Zeitraum von ≥ 6 Monaten) nach Abschluss der Grundimmunisierungempfohlen.
    Sächsische Impfkommission
  • Die aktuelle unbefriedigende Situation mit dem Anspruch, auf der einen Seite die Bevölkerung großflächig impfen zu wollen und dem sehr wenig vorhandenem Impfstoff auf der anderen Seite, zeigt die hohe Bedeutung einer Priorisierung der zu Impfenden. Eine besondere Rolle kann dabei Antikörper-Tests zukommen, die in der Lage sind, die maximale Schutzwirkung von Impfungen in der Bevölkerung durch gezielteres Impfen verbessern zu können...
    Dr. med. Thomas Lipp
  • Thomas Lipp, Chef des Sächsischen Hartmannbundes, fordert ein Umdenken in der Corona-Krise. Dass Hausärzte jetzt impfen dürfen, sei längst überfällig. Der Leipziger Arzt Dr. Thomas Lipp hält wenig von Lockdown-Maßnahmen. Er fordert ein Umdenken bei der Bewältigung des Corona-Problems.
    Dr. med. Thomas Lipp
  • Zur Frage, wann Personen mit nachgewiesenermaßen durchgemachter SARS-CoV-2-Infektion eine Impfung angeboten werden sollte, kann die STIKO auf Basis der aktuell vorliegenden Evidenz noch keine endgültige Aussage machen. Nach überwiegender ExpertInnenmeinung sollten Personen, die eine labordiagnostisch gesicherte Infektion mit SARS-CoV-2 durchgemacht haben, zunächst nicht geimpft werden.
    Ständige Impfkommission am RKI
  • Die Tertianum Premium Group hat sich entschieden, den AProof® Antikörpertest von Adversis Pharma Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zur Verfügung zu stellen. „Damit werden wir unserem Anspruch gerecht, den Bewohnerinnen und Bewohnern unserer Premium Residenzen ein Höchstmaß an Sicherheit während der andauernden Corona-Pandemie bieten zu können“, so Dirk Stenger, Geschäftsführer der Tertianum Premium Group...
    Dirk Stenger, Tertianum Premium Residences
  • Berlin - Laut dem Bundesministerium für Gesundheit (BMG) dürfen Apotheken reine Probenahme-Sets für Covid-19-Tests an Laien abgegeben. Der Berliner Senat teilt diese Ansicht, darüber informiert die Apothekerkammer Berlin. In Berlin kann somit der AProof Test verkauft werden...
    Apotheke Adhoc
  • Die Gefahr, sich nach einer Corona-Infektion erneut anzustecken, ist laut einer britischen Studie zumindest für fünf Monate gering.Von Juni bis November des Jahres 2020 wurden fast 21.000 Beschäftigte des Gesundheitssektors untersucht. 6600 waren zum Untersuchungszeitpunkt bereits an Corona erkrankt gewesen. Nur 44 dieser Gruppe infizierten sich innerhalb von fünf Monaten erneut. Bei den gut 14.000 bisher nicht Erkrankten zeigten sich 318 Infektionsfälle.Wer an Corona erkrankt war, ist somit zumindest für die nächsten fünf Monate zu 83 Prozent vor einer erneuten Infektion geschützt.
    the SIREN study
  • "Die Abgabe eines Probennahme-Sets für die spätere Durchführung eines Tests auf SARS-CoV2 in einem Labor ist nicht von der Abgabebeschränkung nach § 3 Abs. 4 MPAV erfasst...
    Bundesministerium für Gesundheit, Referat 123